Die Geschichte des MGV

Der Männergesangverein Münchsteinach im Jahr 1912

Dorflehrer Braun gründete 1862 den Männergesangverein. 15 Sänger folgten seinem Ruf. Nach sieben jährigen Bestehen trat wegen Chorleitermangels eine Pause ein. 1884 aktivierte Kantor Veeh, der aus der Gründerzeit die handgeschriebenen Notenbücher übernommen hat. Diese Bücher verwahren wir noch heute. Die letzte Protokollierung vor dem ersten Weltkrieg war 1914, die dann am 13.01.1921 fortgesetzt wurden. 1927 wurde eine Vereinsfahne angeschafft. Die Patenschaft übernimmt der Gesangverein Gutenstetten. 1940 bis 1946 ruhte die Vereinsarbeit, da die meisten Sänger zum Wehrdienst einberufen waren. 1947 ging der MGV mit 42 aktiven Sängern, 101 passiven Sängern und 6 Ehrenmitgliedern an einen Neuanfang heran.